17. MITGAS Schüler-Hallensportfest in der ARENA

Leichtathletik

Treffen um 7:45 Uhr in der ARENA - der Beginn eines langen Wettkampftages (Foto: A. Peinelt)

Unsere Jüngste Ella (W7) wird für ihren 3. Platz über 400 m geehrt (Foto: J. Erdmenger)

Start über 600 m für unser Läufertrio Mattis, Oscar und Levi (v. l., Foto: S. Frankenstein)

Eine Woche vor den Deutschen Hallenmeisterschaften durften sich in der ARENA Leipzig die Kleinen wie große Stars fühlen. Mehr als 1.300 Kinder und Jugendliche  aus 126 Vereinen und 4 Ländern trafen sich am 9. Februar 2019 zum 17. MITGAS Schüler-Hallensportfest der SG MoGoNo Leipzig. 

Es gehört eine ganze Portion Mut dazu, in dem großen blauen Leichtathletik-Oval der ARENA Leipzig mit sechs Rundbahnen und acht Sprintbahnen vor vielen Zuschauern zu laufen. Denn es ist schon aufregend, wenn beim Aufruf die Namen vorgelesen werden, wenn man inmitten der großen Teilnehmerfelder von teilweise 40-50 Kindern zum Start marschiert, wenn der Startschuss ertönt und wenn man die lauten Anfeuerungsrufe der Eltern, Trainer und Sportfreunde hört. Auf dem Siegertreppchen können nur die Besten stehen, aber am Ende des Tages nimmt jeder Sportler und jede Sportlerin voller Stolz ein ganz besonderes Wettkampferlebnis mit nach Hause.

Aus den Kindertrainingsgruppen unserer Abteilung Leichtathletik waren 22 Nachwuchsathleten dabei und wurden von unseren Kindertrainern Stephan, Liane, Peter, Andrea, Juliana und Sylvia sowie Lauftrainerin Andrea durch den Tag begleitet. Manche Kinder waren bereits letztes Jahr mit am Start, für manche war es der erste Auftritt in der ARENA bzw. der erste Bahnwettkampf überhaupt.

Los ging es für uns früh um 8:45 Uhr mit dem Weitsprung der W7 und W8 und mit dem Medizinballstoßen der W9 und M9. Aber von Müdigkeit war keine Spur mehr, als der Ball von Erika gleich im ersten Versuch bei unglaublichen 5,00 Metern landete – Platz 1 und die Goldmedaille für Erika! Im Innenbereich fanden derweil die 60m-Hürdensprints in der W11 und M10 statt, bei denen unsere Hürden-Neulinge Finja (13,24 s) und Johann (13,18 s / Platz 17) tolle Leistungen zeigten. Die Weitsprunganlage wurde von immer größeren Teilnehmerfeldern frequentiert und auf der Sprintbahn folgten die Rennen über 50 m. Großen Jubel gab es in unserem Team, als Karel in der M8 seinen Lauf über 50 m gewann (8,92 s), am Ende reichte diese Zeit für den 4. Platz. Wenig später stieß er den Medizinball 4,60 m weit und holte sich damit die Bronzemedaille, sein Trainingskamerad Paul erreichte mit 4,10 m den 9. Platz. Auch Ella und Frieda (W7) stießen den 1 kg schweren Ball schon recht weit, die 10-jährigen Mädchen Ronya und Emma mussten unterdessen bereits mit 2 kg stoßen. Bei den 9-Jährigen zeigten Levi (8,82 s) und Livia (8,89 s) besonders starke Sprintleistungen über 50 m, in der AK M10 konnte sich Felix über 8,63 s freuen. 

Um die Mittagszeit begannen dann die Läufe auf der Rundbahn, angefangen bei den Jüngsten der Altersklasse 7 über 400 m. Dabei ließ sich unsere Ella weder vom Gedrängel am Start noch von der Geräuschkulisse aus dem Konzept bringen und lief souverän in 98,51 s auf den Bronzeplatz! Unser Läufertrio Oscar, Levi und Mattis freute sich unterdessen darauf, über die 600 m der M9 gemeinsam an den Start gehen zu können. In 2:25,85 min lief Oscar auf Platz 15 und in 2:30,39 min landeten Mattis und Levi gemeinsam auf Platz 20. Kajsa erreichte in einer Zeit von 2:32,71 min ebenfalls einen tollen 15. Platz in der W9 und Lene lief in der W8 in 2:55,29 min auf Platz 26. Die klassische Mittelstreckendistanz von 800 m hatten die Altersklassen ab AK10 zu bewältigen. Hier erreichten unsere Läufer Johann (M10 / 3:04,79), Felix (M10 / 3:07,42) und Dean (M11, 3:11,04) gute Zeiten.

Am Nachmittag waren die Kinder und Jugendlichen ab AK 12 an der Reihe. Im Sprint über 60m waren Felix (M12 / 9,49 s) und Lenya (W14 / 8,93) in ihren Vorläufen sehr gut mit dabei, am Weitsprung nahmen Flora (W12), Niclas (M13) und Lenya (W14) teil. Um 20:45 Uhr, als die meisten Sportler schon beim Abendbrot zu Hause saßen, beendeten bei den abschließenden 800m-Läufen Felix (M12 / 2:57,13 / Platz 8) und Niclas (M13 / 2:49,89 / Platz 10) mit tollen Resultaten den Wettkampftag.

Übrigens konnten die Kinder auch einige prominente Sportler treffen: Hürdensprinterin Cindy Roleder gab Autogramme, ebenso die ehemalige Siebenkämpferin Jennifer Oeser, die auch als Kindertrainerin des BSV Markranstädt im Einsatz war. Und im Kampfrichterteam beim Medizinballstoßen entdeckten wir Manfred Grieser, Olympiateilnehmer 1960 im Diskuswerfen. 

Insgesamt standen an diesem Wettkampftag, der um 8:45 Uhr begann und um 20:55 endete, rund 120 Wettbewerbe in den Altersklassen 7 bis 15 sowie U20 und Erwachsene auf dem Wettkampfprogramm. Und auch in diesem Jahr wurde diese Mammutaufgabe vom Veranstalterteam der SG MoGoNo Leipzig um Tasso Hanke, den Helfern und Kampfrichtern (mit dabei unsere Sabine) wieder ausgezeichnet gemeistert. Hierfür bedanken wir uns herzlich!

Alle unsere Sportlerinnen und Sportler waren mit mit viel Ehrgeiz und Freude am Start. Wir gratulieren daher ganz herzlich: Ella, Frieda, Karel, Paul, Lene, Mattis, Oscar, Levi, Livia, Erika, Kajsa, Josephin, Felix, Johann, Emma, Ronya, Dean, Finja, Felix, Flora, Niclas und Lenya. Die Abteilung dankt zudem allen Trainern und Betreuern für die Unterstützung unseres Nachwuchses. 

Alle Ergebnisse unter: https://mogono-leichtathletik.de/arena/2019/

(sf)