Den MAZDA Lauf dominierten Athleten aus Leipzig

Leichtathletik

Ein spannendes Duell über 5 Kilometer lieferten sich Maik Willbrandt (594) und Marcus Schöfisch (368). Foto: privat

Langsam gingen am 4. März die Minustemperaturen in Eilenburg Richtung Null, und die über 980 Aktiven absolvierten beim 2. Wertungslauf im Lichtenauer Sachsen Cup bei der 22. Auflage des Mazdalaufes ihre Strecken teilweise bei wärmenden Sonnenstrahlen. Schon beim Lauf über 5 Kilometer gab es ein spannendes Duell von zwei Leipziger Marathonexperten – der Deutsche Meister von 2016, Marcus Schöfisch (lauftraining.com) und Maik Willbrandt von unserem BMW-Team des SC DHfK kämpften auf der Zielgeraden um jeden Zentimeter. Am Ende hatte Marcus nach 15:22 min die Nase vorn, eine Sekunde dahinter Maik. „Jetzt bin ich warm für die 10 Kilometer“, erklärte der Sieger und Maik? „Dieser Lauf war eine gute Schulung für meine Grundschnelligkeit.“

Auf der 10-km-Distanz war dann schon nach der ersten Runde alles klar. Marcus Schöfisch und Anna Kristin Fischer (BMW-Team) führten mit Vorsprung im großen Feld. Nach 31:11 min war Schöfisch nach 2017 erneut der Schnellste in Eilenburg und erzählte dann von seinem Ziel: „Ende April möchte ich einen schnellen Marathon laufen, mindestens 2:16 h, denn ich möchte mich für den Team-Marathon bei der EM im Berliner Olympiastadion qualifizieren!“ Hinter Marcus belegte Theodor Popp (Gera-Zwötzen) den zweiten Rang, und mit Sascha Strötzel und Sven Richter von unserem BMW–Team, sowie Olaf Ueberschär von unserem Verein folgten drei schnelle Leute mit 33er Zeiten. Ebenso überlegen war der Erfolg von Anna Kristin Fischer bei den Frauen nach 38:34 min. trotz Magenproblemen, denn der Vorsprung zur Zweitplazierten betrug fast drei Minuten.

Übrigens, auf der 5-km-Strecke war auch unsere älteste Teilnehmerin dabei: Rosemarie Fiedler in ihrem letzten Wettkampfjahr bei der W75. Neu ist 2018 beim Lichtenauer Sachsen Cup, dass unsere älteren Sportfreunde ab AK 70 nur noch 5 Kilometer laufen – eine richtige Entscheidung, die allgemeinen Zuspruch fand. Rosi belegte in ihrer Altersklasse Rang zwei. (Alle Ergebnisse unter: www.triathlon-service.de) (ps)