Muldentaler Städtelauf am 31. März

Leichtathletik

Unsere Athleten bei vielen Altersklassen vorn, Sandra Boitz gewinnt zum dritten Mal bei den Frauen

 

Siegerehrung der Frauen: 1. Platz Sandra Boitz, 2. Platz Gillian Allen (Foto: J. Meyer)

Siegerehrung der M45 mit Michael Voß auf Platz 2 und Dirk Müller auf Platz 3 (Foto: P. Strauß)

Thomas Lenor, Raphael Brüne und Gillian Allen auf der Strecke (Foto: G. Allen)

Am Ende gab es bei der 15. Auflage des Muldentaler Städtelaufes mit rund 900 ein Rekordmeldeergebnis, kein Wunder, dass es beim Start auf dem Marktplatz in Wurzen eng wurde, ehe sich die große Läuferschlange auf den Kurs Richtung Grimma einfädelte. Nachdem am Anfang mit Tempospielchen noch oft die Führung wechselte, machten einige erfahrene Aktive ab Kilometer sieben ernst. "Dann habe ich die Führung übernommen und konnte bei diesen idealen Bedingungen einer tollen Zeit entgegen laufen", erklärte  der Sieger von 2016, der 42jährige Marc Werner vom LFV Oberholz, der nach 1:12:30 h mit über zwei Minuten Vorsprung vor zahlreichen Zuschauern als Erster auf der Pöppelmannbrücke im Ziel war. "In zwei Wochen werde ich beim Leipzig Marathon den langen Kanten absolvieren – alles Vorbereitung für einen weiteren Triathlonhöhepunkt".

Auch bei den Frauen war Erfahrung angesagt. Unser neues Vereinsmitglied, die 42jährige Gillian Allen, schloss bei Kilometer 14 auf die führende Frau, unsere bald 45jährige Sandra Boitz, auf. Doch Sandra, die hier schon zweimal siegreich war, behauptete ihre Führung. Mit 1:22:37 h schaffte die nunmehr dreifache Siegerin von unserem SC DHfK die drittbeste Frauenzeit, die bisher beim Städtelauf Wurzen – Grimma gelaufen wurde, und in zwei Wochen beim Leipzig Marathon will Sandra Boitz erneut auf dieser Strecke angreifen. Auch die Zeit von Gillian Allen (1:22:58 h) ist hoch einzuschätzen. Übrigens, von den 40 schnellsten Aktiven auf der Pöppelmannbrücke waren allein zehn vom SC DHfK! Es war also kein Wunder, bei den Siegerehrungen für die Altersklassen waren viele unserer Vertreter mit tollen Zeiten auf der Bühne. Hier unsere Athleten, die Rang eins einer Altersklasse belegten: Andre Sperber (M30 in 1:17:47 h), Sandra Boitz (W45), Gillian Allen (W40), Jens Weniger (M50 in1:23:53 h), Hanno-Erdmann Tietz (M65 in1:33:07 h), Paula Gredig (W20 in1:33:53 h), Jana Schönlebe (W55 in 1:35:23 h) und Andrea Weber (W60 in1:42:37 h). Toll auch der starke Endspurt von Max Roßbach, der sich damit bei den Männern in 1:17:20 h Rang sechs sicherte, und der in der M45 laufende Michael Voß belegte in1:18:15 h noch einen einstelligen Platz bei den Männern! Herzliche Glückwünsche an unsere zahlreichen erfolgreichen Vertreter bei Wurzen – Grimma! (Alle Ergebnisse unter www.triathlon-service.de) (ps)