Mutter und Tochter Bogen Hand in Hand auf Rang eins

Leichtathletik

Exakt 577 Teilnehmer waren beim 8. Sparkassen Markkleeberger Seelauf dabei, und bekannte Gesichter wurden dort beim 9-km-Lauf als Sieger geehrt. Bei den Frauen gab es das Mutter–Tochter-Duell der Familie Bogen von unserem SC DHfK. Kathrin Bogen, die diesen Lauf schon fünfmal gewann, stürmte diesmal Hand in Hand mit ihrer Tochter und Triathlonspezialistin Bianca nach 35:01 min. über den Zielstrich, Dritte wurde Wiebke Farken vom SC DHfK. Wiebke hatte da eine recht erfolgreiche Woche: „Erste beim Frauenlauf über 5 Kilometer und Siegerin beim Silberseelauf über 10 km, dazu heute Rang drei, da kann ich mich schon freuen“ stellte Wiebke fest. Für die nicht ganz gesunde Anna Kristin Fischer reichte es diesmal bei den Frauen für Platz sieben und Nicole Apitzsch-Keil wurde in 41:31 min. die Siegerin bei der W35 und im großen Frauenfeld war sie auf Rang 11. Bei den Männern war der Sieger von 2015 am Start. Der Oberholzer Triathlonspezialist Marc Werner ließ sich nach 31:33 min. zum zweiten Male am Kanupark vor vielen Zuschauern als Sieger feiern. Ganz stark hier wieder unser Michael Voß, der nach 33:08 min. als Fünfter in das Ziel kam und damit Dritter der M 40 war. Auch Patrick Leuschner war zufrieden – nach 34:36 min. Rang Zwölf und bei seiner Altersklasse M35 der Vierte.  (alle Ergebnisse unter Baer-Service.de) (ps)