Nach dem sechsten Wertungslauf im Lichtenauer Sachsen-Cup

Leichtathletik

Seit 1994 gibt es die Sachsen-Cup-Serie, und vor vielen Jahren war da auch die Beteiligung von unserer Laufabteilung noch recht stark und bei den alljährlichen Siegerehrungen standen unsere SC DHfK-Aktiven mit auf dem Siegerpodium. Aber leider ist das Interesse an dieser Cupwertung nicht mehr so groß, einzig bei den Männer der M20 stehen drei DHfK-Aktive im Vorderfeld. Unser Cornelius Weber führt nach dem sechsten Lauf, dem neuen Limbacher Marktlauf, mit 109 Punkten in der Wertung. Bemerkenswert, Cornelius war bei allen sechs Wertungsläufen am Start, belegte beim Mazda-Lauf in Eilenburg und beim Frühjahrslauf in Leipzig Rang drei, am letzten Wochenende beim Limbacher Marktlauf war er über 10,6 km in 37:50 min. genau wie beim Freitaler Lauf in den Frühling der Zweite der M20 und beim Zwickauer Sparkassen-Stadtlauf war Cornelius gar der Sieger seiner AK. Mit Thomas Lenor liegt mit 62 Punkten ein weiterer Vertreter unserer Abteilung auf Rang drei und Vierter ist Sascha Strötzel von unserem Verein mit 60 Punkten. Michael Voß belegt zur Zeit mit 54 Punkten Platz zwei bei der M45 und Rosemarie Fiedler führt bei der W80 mit 40 Punkten!

Am letzten Wochenende stand in Leipzig bei der LG Exa wieder der Handicaplauf über 10 Kilometer im Clara-Zetkin-Park auf dem Programm, nach dem die SG Olympia nicht mehr als Veranstalter auftrat. Allerdings war das Starterfeld mit 36 Teilnehmern recht klein, und das „geheime“ Programm zur Berechnung des Handicups war etwas verändert, wobei die Frauen da etwas benachteiligt wurden. Sieger dieses Laufes wurde Gernot Pörner von der LG Exa nach 43:38 min. (Nettolaufzeit 35:28 min.). Als 13. kam unsere Tina Laux als erste Frau nach 50:55 Minuten in das Ziel (Nettozeit 44:01 min.) und Andrea Schröter belegte nach 53:32 Minuten Rang vier bei den Frauen.(ps)