Nochmal zum Lichtenauer Sachsen Cup 2019

Leichtathletik

Hat der Lichtenauer Sachsen Cup seine Anziehungskraft verloren? Diese Frage muss ich mir nach Abschluss der diesjährigen Laufserie stellen. Nicht nur wegen der Misstöne beim letzten Wertungslauf in diesem Jahr zur Landesgartenschau in Frankenberg, wo es mit der Strecke Probleme gab und bei der abschließenden Siegerehrung teilweise die Preise fehlten! Waren vor einigen Jahren noch vier absolvierte Läufe erforderlich, um in die Endwertung zu kommen, so wurde dann die notwendige Teilnahme für die Endauswertung auf drei Läufe verringert. Aber wenn ich mir den diesjährige Endstand anschaue, wie wenig Aktive überhaupt drei oder mehr Läufe absolviert haben – das war wohl nicht so toll!

Trotzdem belegten bei der Abschlusswertung einige Frauen und Männer unserer Abteilung vordere Plätze, die hier auch gewürdigt werden sollen! Bei den jungen Männern (M20) war der SC DHfK stark vertreten: Platz eins für Cornelius Weber mit 129 Punkten, Dritter wurde Thomas Lenor mit 81 Punkten und auf Rang vier mit 80 Punkten Sascha Strötzel. Bei der M45 wurde Michael Voß mit 72 Punkten Dritter und bei den Frauen belegte Rosi Fiedler bei der W80 mit 60 Punkten Platz eins. Bei der Mannschaftswertung Männer/ Frauen lag der SC DHfK hinter der TSG Markkleeberg mit 599 Punkten auf Rang fünf.

Ausblick auf 2020: Allein im Raum Leipzig gibt es diesmal drei Wertungsläufe im Lichtenauer Sachsen Cup: 1. März Mazda-Lauf in Eilenburg, 21. März Frühjahrslauf beim BSV AOK, und am 1. Mai beim Hohburger Steinbruchlauf. Der Tauchscher Stadtlauf am 28. August ist 2020 nicht in der Cup Wertung, da in Taucha die Landesmeisterschaften 10 Kilometer ausgetragen werden.(ps)